Ökumenischer Gedenkgottesdienst

„Gemeinsam gegen Aids – Posithiv zusammen weitergehen“

27. November 2018 Gefährdetenhilfe

Am 30.11.18 findet wieder der ökumenische Gedenkgottesdienst anlässlich des Welt-Aids-Tags statt. „Gemeinsam gegen Aids – Posithiv zusammen weitergehen“ lautet das diesjährige Motto .

Der ökumenische Gottesdienst und die Gedenkveranstaltung am Mahnmal „Namen und Steine“ am 30.11.2018 um 18:45 Uhr in der Marktkirche in der Essener Innenstadt stehen unter dem Motto „Gemeinsam gegen Aids – Posithiv zusammen weitergehen“.

Die HIV Infektion ist eine chronische Erkrankung und dank der wirksamen Medikamente gut behandelbar. Menschen mit HIV können mittlerweile so alt werden wie ohne HIV. Anstecken kann man sich bei Menschen mit HIV im alltäglichen Kontakt nicht. Da dies nach wie vor viel zu wenig Menschen wissen, werden Menschen mit HIV noch immer ausgegrenzt und diskriminiert. Mit dem ökumenischen Gottesdienst soll ein Zeichen gesetzt werden für Solidarität mit HIV-positiven Menschen.