Ambulanter Kinderhospizdienst sucht Ehrenamtliche

Wenn Kinder oder Jugendliche lebensbedrohlich erkranken, brauchen sie und ihre Familien viel Unterstützung

3. Dezember 2018 Pflege

Familien in denen Kinder oder Jugendliche lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankt sind benötigen ein zuverlässiges ambulantes Versorgungsnetzwerk.  Deshalb bietet das KinderPalliativNetzwerk mit Sitz in Essen diesen Familien ein breites Spektrum ambulanter Hilfen an.

Wenn Kinder oder Jugendliche lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkranken, brauchen sie und ihre Familien viel Unterstützung, um ihr Leben und ihren Alltag zu meistern. Die betroffenen Familien wünschen sich so viel Normalität wie ir-gendwie möglich. Zudem möchten die Familien so wenig Zeit wie möglich in Kliniken verbringen müssen. Damit das gelingt, brauchen die kranken Kinder/Jugendlichen ein ambulantes Versorgungsnetz, das verbindlich, verlässlich und kontinuierlich mit ihnen und ihren Familien zusammenarbeitet. Nur so kann gemeinsam dafür gesorgt werden, dass die Kinder Zuhause sicher und gut begleitet leben und auch sterben können. Deshalb bietet das KinderPalliativNetzwerk mit Sitz in Essen diesen Familien ein breites Spektrum ambulanter Hilfen an: Bereitstellen und Koordinieren von Hilfen, psychosoziale Beratung, pflegerisch-medizinische Versorgung, Trauerbegleitung und den Ambulanten Kinderhospizdienst.

Da die Familien über das Ruhrgebiet verteilt in verschiedenen Städten leben, werden Menschen aus dem gesamten Ruhrgebiet gesucht, die sich vorstellen können, als ehrenamtliche Helfer beim Ambulanten Kinderhospizdienst einmal in der Woche eine Familie zu besuchen und zu deren Entlastung beizutragen. Ob es sich dabei um das Spielen mit Geschwistern handelt, um Begleitung des kranken Kindes, um Vorlesen, Spielplatzbesuche oder etwas ganz Anderes, hängt davon ab, was die Familie braucht und wird genau miteinander abgesprochen und vereinbart. Um auf diese Aufgabe gut vorbereitet zu sein, wird es ab Januar 2019 einen neuen Vorbereitungskurs geben. Wer Interesse an einer Teilnahme hat kann sich bei  Inge Pleiss unter der Telefonnummer 0201-319375-388 oder per Mail an kinderpalliativnetzwerk@cse.ruhr anmelden.