Familienzentren Lönneberga und Saltkrokan

Raus aus dem Kindergarten – ab auf den Acker!

5. November 2019 Kindertagesstätten

Die starken Ackerhelden der cse Familienzentren Lönneberga und Saltkrokan ernten auf dem Klosterberghof Salat, Rote Bete, Petersilie und Co. 

Kaum eine andere Lebensphase ist so prägend wie die Kindheit, in der Einstellungen und Gewohnheiten festgelegt werden, die das gesamte spätere Leben beeinflussen. Das Projekt „Wir sind starke Ackerhelden – gesunde und bewegte Kinder“ der cse Familienzentren Lönneberga und Saltkrokan hat das Ziel die Kindergartenkinder bei der Grundlage für eine gesunde Ernährung in Verbindung mit Spaß an Bewegung zu unterstützen.

Auf einem Ackerstück am Klosterberghof wurden die Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren an den Anbau, das Ernten sowie den Verzehr von regionalem Obst und Gemüse herangeführt. Den Weg zum nahegelegenen Kloster legten die Kinder zu Fuß zurück, um dort fleißig zu „ackern“ und zu ernten. Die Kinder hatten so die Möglichkeit unmittelbar zu erleben, welche Obst- und Gemüsesorten wie und wann wachsen. Die Ernte wurde zum Teil direkt auf dem Feld probiert oder anschließend gemeinsam im Familienzentrum zubereitet. Auf den Teller kamen unter anderem Kürbis, Rote Bete, verschiedene Salate, Petersilie, essbare Blüten, Mangold und vieles mehr.

Die beiden Familienzentren haben sich mit dem Projekt „Wir sind starke Ackerhelden – gesunde und bewegte Kinder“ erfolgreich für den Förderpreis des STARKE KIDS NETZWERKS beworben und wurden mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und dem dritten Platz belohnt. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und möchten das Projekt im neuen Jahr gerne weiter ausbauen. Neben dem Acker auf dem Klosterberghof, möchten wir auch eigene Hochbeete auf unserem Gelände anlegen. Zudem möchten wir ver-stärkt auf den Verzehr von Bio Produkten setzen“, so Nicole Weyer, Leitung Familienzentrum Saltkrokan.