Spende für TheresienHaus und Bahnhofsmission

Club Essen von Soroptimist International spendet 2.000 Euro

28. April 2021 Gefährdetenhilfe

Ein herzliches Dankeschön an den Club Essen von Soroptimist International für die Spende an TheresienHaus und Bahnhofsmission

Der Club Essen von Soroptimist International möchte obdachlose Frauen während der Corona-Pandemie unterstützen und spendet insgesamt 2.000 Euro an die Bahnhofsmission und das TheresienHaus. Durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen fallen manche Übernachtungsmöglichkeiten, beispielsweise bei Bekannten, für wohnungslosen Frauen weg und erschweren die Situation zusätzlich. 

„Wir spenden speziell für die Gruppe der wohnungslosen Frauen, um ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen werden“, erläutert Doris Froese von den Essener Soroptimistinnen. „Daher haben wir uns gefreut, dass die Bahnhofsmission mit dem neuen Projekt Ellens Treff genau diese Gruppe unterstützt.“ „Das TheresienHaus bietet ihnen zudem Wohnmöglichkeiten – diese Kombination hat uns überzeugt“, ergänzt Anke Meis, die ebenfalls zum Club Essen der Soroptimistinnen gehört. „Beide Einrichtungen leisten großartige Arbeit, die in diesen schwierigen Zeiten wichtiger ist denn je."

 

Über Soroptimist International:
Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Sie setzen sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen ein und agieren lokal, regional, national und global.

Mit seinem weltweiten Netzwerk bietet SI den Mitgliedern ein Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen. Bei den monatlichen Clubtreffen stehen Vorträge und Diskussionen zu gesellschaftspolitischen Themen im Mittelpunkt. Der Name „Soroptimist“ ist abgeleitet vom lateinischen „sorores optimae“ und bedeutet so viel wie „beste Schwestern“.

Soroptimist International hat weltweit in 122 Ländern rund 75.000 Mitglieder in über 3.000 Clubs – in Deutschland existieren derzeit 219 Clubs mit über 6.700 Mitgliedern in acht Bezirken. Rund 1,5 Millionen Euro fließen jährlich dank des ehrenamtlichen Engagements von Soroptimistinnen in Deutschland in soziale Projekte im In- und Ausland.

In Essen gibt es drei SI-Clubs – der Club Essen, der die Spende an das TheresienHaus und die Bahnhofsmission überbringt, ist der älteste der Essener Clubs. Er feiert im kommenden Jahr sein 60jähriges Jubiläum und engagiert sich vielfältig lokal.

 

Auf dem Foto (v.l.n.r.): 
Doris Froese (SI-Club Essen), Aktuelle Präsidentin des SI-Clubs Essen, Sandra Dausend (Leiterin der Bahnhofsmission Essen), Sarah Spora (Einrichtungsleitung TheresienHaus)