Mediathek

  • Video-Reihe

    "Blickpunkte - Herausforderungen für Familien in der Pandemie"

    Familien standen und stehen durch die Pandemie vor großen Herausforderungen. Unsere Videoreihe „Blickpunkte - Herausforderungen für Familien in der Pandemie“ befasst sich mit der Situation von Familien, gibt Tipps für Eltern, Paare und Kinder und stellt Angebote vor, bei denen man unkompliziert Unterstützung bekommen kann, wenn man alleine nicht mehr weiter weiß. Jeder Film enthält Kontaktdaten und Ansprechpartner. 

    Die Expert:innen sprechen über die Veränderungen vom ersten Corona-Lockdown bis heute – von anfänglicher Solidarität mit Familien bis zu individueller Betroffenheit, Orientierungslosigkeit und Unsicherheiten, die in (fast) allen Familien vorkommen 

    Blickpunkt: Intro

    Unser Intro gibt eine Übersicht, worum es in der Blickpunkt-Reihe geht: Blickpunkt: Intro

    Blickpunkt: Jugend Teil 1

    Der Film befasst sich mit der Situation der Jugendlichen in der Pandemie - was sind ihre Herausforderungen und was bedeutet das für die Jugendlichen und für ihre Eltern? Blickpunkt: Jugend Teil 1

    Blickpunkt: Jugend Teil 2

    Blickpunkt Jugend 2 befasst sich damit, was passiert, wenn es Schwierigkeiten gibt oder sich Störungen zeigen: Blickpunkt: Jugend Teil 2

    Blickpunkt: Kindergarten

    Der Film richtet sich an Familien mit Kindern im Kindergartenalter. Was bedeutet die Pandemie für Eltern und Kinder? Blickpunkt: Kindergarten   

    Blickpunkt: Partnerschaft

    Was bedeutet die Pandemie eigentlich für Partnerschaften? Blickpunkt: Partnerschaft

    • Podcasts

      Hier geht es zu Podcast Folgen rund um Caritas SkF Essen. 

      verabRedet zum Thema Hospizarbeit

      In dieser Folge sprechen Maike van Ackern und Sarah Hermes mit Sandra Lonnemann, Andrea Reimann und Sabine Radeloff, die in der erwachsenen Hospiz Arbeit tätig sind und finden heraus,  dass die letzte Lebensphase es wert ist gelebt zu werden, man auch bei einem so ernsten Thema lachen kann, der Tod zum Leben dazu gehört und wir uns alle mehr Gedanken übers Sterben machen sollten.
      Hier geht es zu Spotify. 

      Podcast der Sparkasse Essen zum Thema KinderPalliativNetzwerk

      Das KinderPalliativNetzwerk (KPN) Essen ist ein ambulantes Angebot für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung. Maria Buenk, Leitung des KPN, hat sich darüber mit WDR Moderator Tobias Häusler im Podcast der Sparkasse Essen unterhalten. Hier reinhören lohnt sich! 

      verabRedet zum Thema wirtschaftliches Denken in sozialen Unternehmen

      In dieser Folge sprechen Sarah und Maike mit cse-Geschäftsführer Andreas Bierod über die Notwendigkeit wirtschaftlichen Denkens in sozialen Unternehmen. Dabei stellen sie fest, dass soziale Arbeit wertvoll oder voller Wert ist, es wichtig ist, die soziale Arbeit weiter zu professionalisieren und Pädagog:innen auch weiterhin nichts von Mathe verstehen müssen. Der Podcast kann ab sofort auf jeder Podcast Plattform angehört werden. Hier geht es zu Spotify. 

      veraRredet am Weltfrauentag

      Anlässlich des Weltfrauentages geht es in dieser verabRedet Folge um “Frauen in Führungspositionen”. Zu Gast sind Faye Matzke (Vorstandsreferentin des SkF Essen-Mitte e.V.) und Markus Siebert (Leitung der Fachabteilung Integration und Migration der cse und bekennender Feminist), die das Leben von zwei ganz besonderen Frauen recherchiert haben: Jacinda Arden (amtierende Premierministerin Neuseelands) und Ellen Aurora Elisabeth Ammann  (Pionierin der katholischen Frauenbewegung). Zum Schluss stellen alle vier gemeinsam fest, dass wir alle zusammen mutiger sein müssen, um ein gesamtgesellschaftliches Problem zu lösen! Hier geht es zum Podcast.
       

      sECH(T)zig zum Thema Beziehungen in der (Corona-)Krise

      Wie sehen Paarbeziehungen in der Corona-Krise aus, wenn Paare fast ausschließlich Zeit miteinander verbringen? Wenn der Input von außen und die Zeit, ganz für sich zu sein, fehlen? „(Paar-)Beziehungen in der (Corona-)Krise“ ist der Titel der ersten Podcast-Folge von „sECH(T)zig“. Ulrike Peine, Leitung des Zentrums 60plus spricht mit Wiebke Dethloff-Schröder von der Ehe-, Familien- und Lebensberatung der cse. Hier geht es zum Podcast.

      verabRedet zum Thema Jugendliche mit Lebensmittelpunkt auf der Straße

      In dieser Folge unseres Podcasts verabReden Maike und Sarah sich mit Manuela Grötschel (diesmal digital aufgrund der geltenden CoronaSchutzverordnung), der Leiterin der Notschlafstelle für Jugendliche Raum58. Sie nehmen euch mit in die Lebenswelt von Jugendlichen, deren Lebensmittelpunkt auf der Straße ist und müssen dabei feststellen, dass es diese Jugendlichen theoretisch nicht gibt - aber praktisch eine signifikante Zahl von ihnen existiert. Hier reinhören! 

      verabRedet in Moria

      In dieser Folge verabReden Sarah und Maike sich digital mit Experten zum Thema EU-Flüchtlingspolitik, mit besonderem Augenmerk auf das Flüchtlingscamp in Moria. Zu Gast sind Prof. Dr. Björn Enno Hermans, Caritasdirektor des Caritasverbandes der Stadt Essen, und Claas Jörges, Fachabteilungsleitung der Übergangswohnheime bei der cse gGmbH. Ist die EU das erhoffte Land, in dem Milch und Honig fließt? Die Reise geht in das Camp Moria, wir bekommen einen Eindruck von den Lebensbedingungen vor Ort und stellen fest, wie komplex und überfordernd die Situation für alle Betroffenen ist. Hier geht es zum Podcast. 

      verabRedet zum Thema Sexarbeit

      verabRedet - die cse geht jetzt auch auf die Ohren! Unser neuer Podcast nimmt Euch einmal im Monat mit auf eine spannende Reise durch die Themen, die unsere Arbeit begleiten. Dazu verabReden sich unsere Kolleginnen Maike van Ackern und Sarah Hermes von der Beratungsstelle FreiRaum mit unterschiedlichen Expert*innen, um mit ihnen über aktuelle und auch gesellschaftskritische Themen zu sprechen.

      In der ersten Folge nehmen die beiden Euch mit ins Rotlichtmilieu. Sie machen auf den Tag gegen Gewalt an Sexarbeiter*innen am 17.12.2020 aufmerksam, geben einen kleinen Einblick in die Welt der Sexarbeit, machen den Unterschied zu Menschenhandel deutlich und stellen fest, dass es für ein komplexes Problem keine einfache Lösung gibt.

      Schaltet gerne ein und folgt uns auf Spotify. Viel Spaß beim Anhören!

      • Behind the scenes

        Hier gibt es Videoeinblicke unserer Dienste und Einrichtungen. 

        Caritas-Stift Lambertus

        Einblick in den Job als Pfleger:in in unserem Pflegeheim Caritas-Stift Lambertus. Wir durften den Pfleger Domingos Teixeira bei seiner Arbeit über die Schulter blicken. Hier geht es zum Video. 

        Familienzentrum Hoppetosse

        Interessierte Eltern und Familien können sich mit diesem Video einen kleinen Einblick in die Räumlichkeiten und die Arbeit unserer Familienzentrums Hoppetosse verschaffen. Hier geht es zum Video. 

        Großtagespflege Lillebror

        In der Großtagespflege Lillebror betreuen wir insgesamt 9 Kinder im Alter vom vierten Lebensmonat bis zum Übertritt in eine Kindertagesstätte. Einen digitalen Rundgang durch die Großtagespflege Lillebror finden Sie hier. 

        Kindertagesstätte Bullerbü

        Familien, die sich für unsere Kindertagesstätte Bullerbü interessieren, haben in diesem digitalen Rundgang die Möglichkeit sich über die Arbeit und die Räumlichkeiten zu informieren. Hier geht es zum Video. 

        Kindertagesstätte Langstrumpf

        Eltern und Familien, die sich für einen Platz in unserer Kindertagesstätte Langstrumpf Interessieren, können sich hier einen Eindruck von der Arbeitsweise und den Räumlichkeiten verschaffen. Hier geht es zum Video. 

        Therapeutische Wohngruppe für Jungen

        Die Therapeutische Wohngruppe (TWG) für Jungen befindet sich in Essen-Borbeck. 7 Wohngruppenplätze verteilen sich auf zwei Etagen im 3-geschossigen, kernsanierten Altbau. Die großzügige Küche und der Wohn- und Gemeinschaftsraum bieten viel Platz für Begegnungen. Einen digitalen Einblick gibt es hier. 

        • Hilfe für Geflüchtete in Moria 2

          In Kooperation mit der Initiative „Ein Herz für Moria“, der Caritas Flüchtlingshilfe Essen und verschiedene Sozialverbände und Träger setzen wir uns dafür ein auf die Situation im Flüchtlingslager Moria 2 aufmerksam zu machen und sammeln Spenden für unbürokratische Hilfe. 

          #postausmoria: Briefe zum Nachlesen

          Hier finden Sie die Briefe, die uns Menschen aus dem Flüchtlingslager geschickt haben zum Nachlesen. Gerne dürfen diese Briefe geteilt werden, um den Menschen eine Stimme zu geben. 

          #postnachmoria: Ende unserer Aktion #postausmoria

          Es ist Karfreitag 2021, 15:05 Uhr. Auch wenn die Auferstehung für uns selbstverständlich kommen wird, kann es aus unserer Sicht für die Situation der Menschen im Camp Moria2 kein Ostern geben. Deshalb enden wir heute mit unserer Aktion #postausmoria und senden unserer letztes Video. Dabei ist es dieses Mal eher Post nach Moria, aber seht selbst.

          #postausmoria: Brief vorgelesen von Marion Greve, Superintendentin der Evangelischen Kirche in Essen

          Zum letzten Mal gab es am 28. März 2021 #postausmoria vor dem Mahnmal im Garten des Caritas Stift Lambertus. Wir danken der Superintendentin der Evangelischen Kirche in Essen Evangelisch in Essen Marion Greve für das Vorlesen des Briefes und ihre eindringlichen persönlichen Worte. Hier geht es zum Video.

          #postausmoria: Lars Kramm, Vorsitzender von Scouting in Europe, den Brief einer 16jährigen

          Am 12. Sonntag unserer Aktion #postausmoria liest Lars Kramm, Vorsitzender von Scouting in Europe, den Brief einer 16jährigen, die das träumt, was viele in ihrem Alter träumen, das für sie unendlich weit weg ist. Hier geht es zum Video. 

          Bericht aus Moria von Patrick und Mohammed, die als freiwillige Helfer für #LeaveNoOneBehind vor Ort helfen

          Heute lesen wir keinen Brief aus dem Camp Moria2 vor. Statt eines Briefs aus Moria gab es eine Live-Schalte ins Camp: Wir sprechen mit Patrick und Mohammed, die als freiwillige Helfer für #LeaveNoOneBehind derzeit vor Ort sind. Sie berichten über die aktuelle Situation, Push-Backs, die Hilfe, die dank unserer Spenden dort bereits realisiert werden konnte sowie darüber, was gerade noch benötigt wird. Das Video gibt es hier. 

          #postausmoria: Brief vorgelesen von Matthias Bohm vom Label Grubenhelden

          Hier geht es zum neunten Video der Aktion #postausmoria. An der Situation vor Ort hat sich wenig verändert. Danke an Matthias Bohm vom Label Grubenhelden für das Vorlesen und das klare persönliche Statement!

          #postausmoria: Stadtdirektor Peter Renzel liest den Brief eines 16-jährigen Mädchens

          Den Brief eines verzweifelten 16 jährigen Mädchens aus Afghanistan, das im Camp Moria2 lebt liest an diesem Sonntag Peter Renzel, Stadtdirektor Stadt Essen. Danke fürs Vorlesen und das sehr starke persönliche Statement! Hier geht es zur Videobotschaft. 

          #postausmoria: Christoph Biemann liest den siebten Brief aus Moria

          Christoph Biemann von der Sendung mit der Maus liest den siebten Brief aus Moria. Er kommt von einer 16jährigen, die ihr ganzes Leben bislang auf der Flucht war. Hier geht es zum Video. 

          Bericht aus Moria von Friederike Lutz

          Am 7. Sonntag des Jahres 2021 gibt es wieder live #postausmoria. Auch wenn es heute kein Brief ist, sondern eher ein Bericht aus Moria. Danke an Dr. Friederike Lutz, die als Ärztin bis Mitte Januar insgesamt 4 Monate vor Ort war für ihren digitalen Besuch. Diese Wut und diese Machtlosigkeit sind es, die verzweifeln lassen können. Deshalb ist es wichtig, dass auch weiterhin gemahnt und aufmerksam gemacht wird. Hier geht es zum Video. 

          #postausmoria: BDKJ-Bundespräses Stefan Ottersbach liest Post aus Moria vor

          Unser heutiger Gast ist der BDKJ-Bundespräses Stefan Ottersbach. Er liest einen Brief von Menschen aus dem Flüchtlingslager Moria 2 vor. Hier geht es zum Video. 

          #postausmoria mit Clara, Laura und Moutasm vom Verein Viertelimpuls e.V

          Auch heute wieder #postausmoria mit einem sehr bewegenden Brief. Danke Clara, Laura und Moutasm vom Verein Viertelimpuls e.V. für den heutigen Besuch! Hier geht es zum Video. 

          #postausmoria: Kai Magnus Sting liest den dritten Brief vor

          Zum dritten Mal heute #postausmoria. Unfassbar, dass dort bei fast identischem Wetter Menschen in solchen Zelten und unter katastrophalen Bedingungen leben. Danke Kai Magnus Sting fürs heutige Vorlesen und die persönlichen Worte! Hier geht es zur Videobotschaft. 

          Erik Flügge liest #postausmoria

          Es beginnt die Woche 3 des neuen Jahres und politisch und faktisch hat sich für die Menschen im Camp Moria2 auf Lesbos und anderswo an den EU Außengrenzen nichts verbessert. #postausmoria vorgetragen von Erik Flügge. Hier geht es zum Video. 

          Auftakt der Aktion #postausmoria mit Generalvikar Klaus Pfeffer

          Mit der Aktion #postausmoria möchten wir  auf das Schicksal der Menschen an den Außengrenzen der EU aufmerksam machen und fordern die sofortige Veränderung der menschenunwürdigen Bedingungen. Jeden Sonntag um 12.05 Uhr wird bis Ostern ein Brief vorgelesen, den uns Menschen aus dem Camp Moria2 geschrieben haben. Vorlesen werden diese Briefe Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik. Den Auftakt machte heute Generalvikar Klaus Pfeffer, indem er einen Brief einer Mutter vorlas, den wir vor wenigen Tagen von Lesbos erhalten haben. Hier geht es zum Video. 

          Aktion Moria Live

          Am 12. Dezember 2020 fand die Aktion MoriaLive in der Essener Innenstadt auf dem Domhof statt. Passanten und geladene Gäste hatten die Möglichkeit einen Selbstversuch zu starten: In einem originalgetreuen UNHCR-Flüchtlingszelt konnten sie die beklemmende und unwürdige Situation der Flüchtenden erfahren. Während einer dauerhaften Live-Schalte, die realistisch auf der Rückwand innerhalb des aufgebauten Zeltes projiziert wurde, konnten Besucher der Aktion direkt mit einer Familie in Kontakt treten, die momentan in ebenso einem Zelt im Flüchtlingscamp Moria 2 auf Lesbos lebt. Video zur Aktion.