Willkommen bei Caritas und SkF in Essen (cse gGmbH)

Herzlich willkommen auf der Webseite der Caritas SkF Essen (cse) gGmbH. 

Die beiden Sozialverbände Caritasverband für die Stadt Essen e.V. und Sozialdienst katholischer Frauen Essen-Mitte e.V. haben ihre operativen Dienste in der cse gGmbH zusammengefasst.

Zeitschenker gesucht

Wir suchen ehrenamtliche Verstärkung: egal, ob eine Stunde in der Woche, einmal im Monat oder regelmäßig. Sprechen Sie uns an, wir finden Ihr Wunschehrenamt!

Lust auf eine prickelnde Herausforderung?


Bewirb dich jetzt!

 

Ihrer Spende macht den Unterschied!

Sie wollen die Arbeit der cse für Menschen in besonderen Lebenslagen unterstützen? 

In unserer Spendenbörse stellen wir aktuelle Projekte vor. 

  • Gratulation: Kursleiterinnen für Letzte-Hilfe-Kurse ausgebildet


    Der Ambulante Hospizdienst Cosmas und Damian zeigt stolz seine drei neuen Kursleiterinnen für die „Letzte Hilfe“-Kurse: Koordinatorin Stefanie Schau und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Jutta Borgers und Sabine Radeloff (v.l.n.r.). 

  • Herbstfest im Caritas-Stift Lambertus


    Anfang der Woche konnte in unserem Caritas-Stift Lambertus, unter Einhaltung der Corona-Hygienevorgaben das jährliche Herbstfest gefeiert werden.

  • Hospiz Cosmas und Damian

    Falsche Spendensammler unterwegs

    Aus aktuellen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter*innen des Hospizes Cosmas und Damian nicht an der Haustür oder in Fußgängerzonen Spenden sammeln. 

  • Club Kohlenwäsche besucht FLIZmobil

    Danke für die großzügige Spende!

    Großartig, dass Carsten Baera und Dr. Jari Marzi vom Club Kohlenwäsche sich persönlich die Zeit genommen haben, das von dem Wohltätigkeitsclub finanzierte FLIZmobil Lastenrad und den mitfinanzierten Transporter live zu erleben! Silke Michl, verantwortlich für die Aktionen rund um das FLIZmobil, stellte es gemeinsam mit Caritas-Direktor Björn Enno Hermans und cse-Geschäftsführer Andreas Bierod vor. Danke für die tolle großzügige Unterstützung durch den Club Kohlenwäsche!

  • Europäischer Tag gegen Menschenhandel am 18. Oktober: „Menschenhandel ist moderne Sklaverei“

    NRW-Vernetzung der spezialisierten Beratungsstellen für Opfer von Menschenhandel

    „Menschenhandel ist eine schwere Menschenrechtsverletzung und zeigt sich in vielen erschreckenden Facetten: Sexuelle Ausbeutung, Arbeitsausbeutung, Handel in die Ehe, die Ausnutzung und Nötigung zu strafbaren Handlungen oder erzwungene Betteltätigkeiten. Es ist moderne Sklaverei!“ Zum diesjährigen Europäischen Tag gegen Menschenhandel, dem 18. Oktober, sind sich die acht landesgeförderten Fachberatungsstellen für Opfer von Menschenhandel in NRW darüber einig.

    • WIR sind JETZT für die ANDEREN gefragt!

      Yvonne Czoske-Korthauer, examinierte Altenpflegerin, tauscht an ihrem Geburtstag einen Urlaubstag gegen einen geteilten Dienst.

      Die cse Alltagsheldinnen und -helden

    • WIR sind JETZT für die ANDEREN gefragt!

      Bei Alexandra Sonnenschein läuft die Nähmaschine heiß: Sie näht Atemschutzmasken für ihre Kolleginnen und Kollegen in Gesundheit und Pflege. 

      Die cse Alltagsheldinnen und -helden

    • WIR sind JETZT für die ANDEREN gefragt!

      Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus unterschiedlichen Einrichtungen der cse sind zusammengekommen und haben den Umzug einiger Bewohner und Bewohnerinnen innerhalb des Lambertusstift gemeinsam gestemmt.

      Die cse Alltagsheldinnen und -helden

    • WIR sind JETZT für die ANDEREN gefragt!

      Als Diplom-Sozialarbeiterin im Café Schließfach kümmert sich Ute Storms um die Tafelausgabe und sorgt dafür, dass Mädchen und Frauen sich über Lebensmittel und einen kleinen persönlichen Plausch am Fenster freuen. 

      Die cse Alltagsheldinnen und -helden

    • WIR sind JETZT für die ANDEREN gefragt!

      Pflegehilfskraft Maria Castronovo hat spontan im Lambertusstift unterstützt. Sie deckt zusätzliche Dienste ab und qualifiziert sich derzeit noch in der Behandlungspflege weiter. 

      Die cse Alltagsheldinnen und -helden

    • WIR sind JETZT für die ANDEREN gefragt!

      Ruth Greive-Poth, Betreuerin einer Spielgruppe, näht Schutzmasken für Ihre Kolleg*innen.

      Die cse Alltagsheldinnen und -helden